Lambert Schneider – Archäologe

   Publikationen

    (eigene Monographien hervorgehoben)

 

   Methoden und Zielsetzungen der Archäologie

1970 Rezension: H. G. Niemeyer, Einführung in die Archäologie. Gnomon 1970,
S. 422-424.
1970 Zwei Forschungsprojekte: „Anwendung der Kommunikations- und Interaktionstheorie auf die Klassische Archäologie“ und „Die antike Stadt im Schulunterricht“ (mit B. Fehr und K.-H. Meyer). Uni HH Forschung. Wissenschaftsberichte aus der Universität Hamburg VIII/1975, S. 122 – 125.
1978 Lehrerfortbildung in Hamburg. Referat auf der 8. Mitgliederversammlung des Deutschen Archäologen-Verbandes, Heft 1, Jahrgang 9, Juli 1978, S. 24- 29.
1978 Lehrerfortbildung in Hamburg. Herstellung und Erprobung von Lehrmaterialien zum Thema „Antike Stadt“. Das Museum in Unterricht und Wissenschaft (1978), S. 13-17.
1979 Zeichen – Kommunikation – Interaktion. Zur Bedeutung von Zeichen-, Kommunikations- und Interaktionstheorie für die Klassische Archäologie (mit B. Fehr und K.-H. Meyer). Hephaistos 1 (1979), S. 7-41.
1979 Kommunikations- und Interaktionstheorie“ und „Krisen des antiken Städtewesens“. Zwei Arbeitsprojekte am Archäologischen Institut der Universität Hamburg (mit B. Fehr und K.-H. Meyer). The Archaeological Advertiser 1978/79, S. 40-44.
1979 Rezension: H. Hoffmann, Sexual und Asexual Pursuit. A Structuralist Approach to Greek Vase-Painting. Hephaistos 1 (1979), S. 165-169.
1980 Rezension: C. Lévi-Strauss, Der Weg der Masken (mit H. Hoffmann). Hephaistos 2 (1980), S. 211-212.
1983 Bibliographie Walter Hatto Gross (mit R. Winkes). Hamburger Beiträge zur Archäologie IX (1983), S. 9-13.
1985 Bild und Text als Gegenstände historischer Forschung und als Vermittler von Geschichte (Vortrag auf dem Colloquium „Bild und Sprache“ an der Universität Mainz, 1981). Gymnasium 92 (1985), S. 30-46.
1985 Der Vergangenheit auf der Spur? Überlegungen zur Klassischen Archäologie. Hephaistos 7/8 (1985/6), S. 7-37.
1987 Semiotik, Kommunikationsforschung, Strukturalismus. In: Die großen Abenteuer der Archäologie. Hrsg. von H. G. Niemeyer und R. Pörtner, Bd. 10 (Salzburg 1987), S. 3703-3730. ISBN 3-85012-150-X.
1988 Archäologie als Erforscherin vergangener Kommunikation. In: S. Quandt (Hrsg.), Fachjournalismus im Gespräch. Texte des Zentrums für fachjournalistische Studien an der Justus-Liebig Universität Gießen, Nr. 5 (1988), S. 72 – 95. ISBN 3-925614-04-4.
2006 Zeichen – Spur – Gedächtnis. Der semiotische Blick und die Fachwissenschaft Archäologie. Zeitschrift für Semiotk 28 (2006), S. 7-52.
2009 Bilder in der Archäologie – Eine Archäologie der Bilder? In: Archäologie 2000. Festschrift für Helmut Ziegert (Marlies Wendowski und Klaus Frerichs, Hrsg.). ISBN: 978-3-833467363.
2010 Theoriegeschichtlicher Rückblick auf archäologische Bildwissenschaft in Hamburg. In: C. Juwig – C. Kost (Hrsg.), Bilder in der Archäologie – Eine Archäologie der Bilder? [Graduiertenkolleg „Bild–Körper–Medium. Eine anthropologische Perspektive“]. Münster / New York / München / Berlin (2010), S. 33-47. ISBN: 978-3-830923213.
2012 Herbert Hoffmann (1930-2012). Erinnerungen an den Freund und Wegbegleiter. Hephaistos 29 (2012), S. 177-181.
2012 Nachruf auf Herbert Hoffmann (3.4.1930-9.8.2012). Thetis. Mannheimer Beiträge zur Klassischen Archäologie und Geschichte Griechenlands und Zyperns 19 (1012), S. 239-240.

 

   Griechische Plastik

1972 Terrakottamaske des Dionysos. Archäologischer Anzeiger 1972, S. 67 – 73.
1973 Asymmetrie griechischer Köpfe vom 5. Jh. bis zum Hellenismus. F. Steiner-Verlag, Wiesbaden (1973). 170 Seiten.
1973 Das große Eleusinische Relief und seine Kopien. In: Antike Plastik VII (1973), S. 103 – 124.
1974 Rezension: D. Metzler, Porträt und Gesellschaft. Gnomon 46 (1974), S. 397-405.
1974 Dionysos Mask. In: Ancient Art. The Norbert Schimmel Collection, ed. by O. White-Muscarella, Kat. Nr. 47. Mainz (1974).
1975 Rezension: H. v. Steuben, Der Kanon des Polyklet. Gnomon 46 (1975), S. 597–605.
1987 Tier und Mensch in der antiken Skulptur. Aus der Abguss-Sammlung des Archäologischen Instituts Hamburg. Ausstellung 1987. 47 Seiten. (Text und Katalog).
1993 Phidias (mit Ch. Höcker). 162 S., 88 Abb. Rowohlt-Verlag, Reinbek (1993). ISBN 3-499-50505-3.
1997 Rezension: C. Marconi, Selinunte. Le metope dell’Heraion. Hephaistos 15 (1997), S. 247-255.
1999 Rezension: A. Leibundgut, „Künstlerische Form und konservative Tendenzen nach Perikles. Ein Stilpluralismus nach Perikles“. Trierer Winckelmannsprogramm 10 (1989). Gnomon 1999, S. 144-151.
2010 Der Parthenonfries – Selbstbewusstsein und kollektive Identität. In: E. Stein-Hölkeskamp – K.-J. Hölkeskamp (Hgg.), Die griechische Welt. Erinnerungsorte der Antike. München (2010), S. 259-279 und 631-633.  ISBN 978-3-406-60496-6
2015 Marmor gefragt! Zur Marmorverarbeitung auf den Kykladen im 7. und 6. Jahrhundert. v. Chr. In: AntikeKultur/Geschichte: Festschrift für Inge Nielsen zum 65. Geburtstag, hgg. von Stephan Faust, Martina Seifert und Leon Ziemer. [Gateways. Hamburger Beiträge zur Archäologie und Kulturgeschichte des antiken Mittelmeerraumes]. Hamburg (2015), S. 215-238.  ISBN: 978-3844041651.

 

   Gender Studies

1975 Zur sozialen Bedeutung der archaischen Korenstatuen. Hamburger Beiträge zur Archäologie, Beiheft 2 (1975). 76 S. Verlag H. Buske, Hamburg (1975). ISBN 3-87118-197-8.
2001 Nackte Männer – Griechische Kunst und ihre Rezeption in der Gegenwart. Ethnoscrips [Hamburg] 3 Heft 2 (2001), S. 32-67.
2010 Sphinx – Amazone – Mänade. Bedrohliche Frauenbilder im antiken Mythos (mit M. Seifert). 108 Seiten. (Theiss-Verlag, Stuttgart 2010). ISBN 978-3-8062-2226-5.
2010 Kirkes Weg. In: Mazzo di fiori, Festschrift for Herbert Hoffmann, ed. by D. Metzler. Wiesbaden (2010), S. 38-53.

 

   Landeskunde Griechenland (Kulturgeschichte/Architektur)

1990 Die Akropolis von Athen (mit Ch. Höcker). DuMont Verlag, Köln (1990). 312 Seiten. ISBN 3-7701-2416-2.
1993 Griechisches Festland. Antike und Byzanz, Islam und Klassizismus zwischen Korinthischem Golf und nordgriechischem Bergland (mit Christoph Höcker). DuMont Kunstreiseführer. Köln (1993; 1996; 2000; 2006; 2011). 472 Seiten. ISBN: 978-3-7701-2936-2.
1997 Pericle e la costruzione dell’Acropoli (mit Ch. Höcker). In: I Greci e noi (ed. S. Settis) vol. 2/II. Torino (1997), S.1239-1274.
1998 Kreta. DuMont Kunstreiseführer. Köln (1998; 2002; 2004; 2006). 382 Seiten.  ISBN: 3-7701-3801-5.
2001 Peloponnes. Mykenische Paläste, antike Heiligtümer und venezianische Kastelle in Griechenlands Süden. DuMont Kunstreiseführer. Köln (2001; 2006; 2011). 352 Seiten. ISBN: 978-3-7701-4599-7.
2001 Die Akropolis von Athen. Eine Kunst- und Kulturgeschichte (zusammen mit Ch. Höcker). Wissenschaftliche Buchgesellschaft und Primus-Verlag, Darmstadt (2001). 251 Seiten. ISBN 3-89678-410-2. Gleiche Edition 2001 bei Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt.
2004 Demokratie oder Despotie? Die Akropolis als Denkmal an die Perserkriege. In: D. Hoffmann (Hg.), Kunst nach dem Krieg. Loccumer Protokolle 72/03, Rehburg/Loccum 2004, S. 11-68.

 

   Spätantike

1983 Die Domäne als Weltbild. Wirkungsstrukturen der spätantiken Bildersprache (Habilitationsschrift). F. Steiner-Verlag, Wiesbaden (1983). 289 Seiten. ISBN 3-515-03876-0.
1986 Rezension: H. A. Cahn – A. Kaufmann-Heinimann (Hrsg.), Der spätrömische
Silberschatz von Kaiseraugust. Gnomon 1986, S. 351-358.

 

   Thrakische und skythische Kultur

1985 Archäologie in Bulgarien. Austauschprogramm zwischen den Universitäten Sofia und Hamburg (zusammen mit P. Zazoff). Hephaistos 5/6, 1984/85, S. 81-83.
1985 Zur thrakischen Kunst im Frühhellenismus. Griechische Bildelemente in zeremoniellem Verwendungszusammenhang (mit P. Zazoff und Ch. Höcker). Archäologischer Anzeiger 1985, S. 595 – 643.
1985 Thrakien im Frühhellenismus. Eigenständigkeit und Abhängigkeit einer antiken Kultur im Spiegel ihrer Kunst (mit P. Zazoff). Antike Welt 17/4 (1986), S. 3 –21.
1988 Die Bildsprache der Thraker. Archäologische Forschungen in Bulgarien (zusammen mit P. Zazoff). Uni-HH-Forschung: Wissenschaftsberichte aus der Universität Hamburg XXII (1988), S. 57-66.
1989 Les signes du pouvoir: Structure du langage iconique des Thraces. Revue Archéologique 1989, S. 227-251.
1989 Rezesion: J. Dörig, Les trésors d’orfèvrerie thrace (1987). Gnomon 1989, S. 457-460.
1990 Vom Bild zur Bilderwelt – Vom Betrachter zur Betrachtergemeinschaft: Zur Bildkunst der Thraker. [Tagung der Reimers-Stiftung in Bad Homburg zum Thema >Bildgenres< 1986]. Visible Religion VII (1990), S. 280-294.
1993 Konstruktion und Rekonstruktion. Zur Lesung thrakischer und skythischer Bilder (mit P. Zazoff). Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts 109 (1994), S. 143-216.
1996 Metamorphose der Tiere. Symbolverschiebung in der Bildsprache der getischen Toreutik des 4. Jh. v. Chr. In: Akten des Thrakologie-Kongresses in Komotini 1992.
1997 Eine >Randkultur< im Blickpunkt – Die Thraker. In: Brockhaus, Die Weltgeschichte Bd. 2. Antike Welten (Mannheim 1997), S. 12-19.
1998 Figur und Ornament in der thrakischen Bildsprache des 4. Jahrhunderts v. Chr.: Zum Schatzfund von Rogozen [Symposion Plovdiv 1986]. Pulpudeva 6, Supplementum (Sofia 1998), 104-116.

 

   Moderne Rezeption und Verwendung von Antike und Archäologie

1969 Johann Gottfried Herder, Plastik. Herausgegeben und eingeleitet von L. Schneider (Einleitung S. 9 – 28; Anmerkungen und Literaturhinweise S. 143-158). J. Hegner Verlag, Köln (1969).
1984 Das antike Städtewesen als Thema im Schulunterricht. In: Forum Geschichtsdidaktik 3: Geschichtslehrerfortbildung. Perspektiven und Erfahrungen Daten (Hrsg. von Ulrich Kröll). S. 280 – 285. Vlg. Regensburg/Münster (1985).
1985 Spurensicherung aus der Sicht des Archäologen. Vortrag auf der Tagung der Evangelischen Akademie in Loccum („Spurensicherung, Geschichte und Vergangenheit in Kunst und Wissenschaft“) vom 5. bis 7. Oktober 1984. Loccumer Protokolle 55, 1984, (1985), S. 44 – 99.
1985 Pfade zu uns selbst? Archäologie und Spurensicherung. Kunst und Unterricht, Zeitschrift für Kunstpädagogik, Heft 90/Februar 1985, S. 8 – 14.
1991 Die Wissenschaft und ihr Objekt. Das Phantom Parthenon. Vortrag auf der Tagung der Evangelischen Akademie Loccum zum Thema Symbol und Symbolisierung in Wissenschaft und Kunst 1991. In: Forum Loccum 1/1991, S. 5 – 10.
1993 Das archäologische Denkmal in der Gegenwart. In: W. Ludwig (Hrsg.), Die Antike in der europäischen Gegenwart. Schriften der Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg 1993, S. 31-42 und 171-178.
1993 Schinkels Neue Wache in Berlin. Ein Objekt archäologischer Betrachtung? In: D. Büchten – A. Frey (Hrsg.), Im Irrgarten deutscher Geschichte. Die Neue Wache 1918-1993 (Schriftenreihe Aktives Museum Bd. 5). Berlin 1993.
1996 Il classico e la cultura post-moderna. In: S. Settis (Hg.), I Greci Bd. 1 (Torino 1996) S. 707-741.
1997 Rezension: S. Marchand, „Down from Olympus. Archaeology and Philhellenism in Germany, 1750-1970“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. Feb. 1997, S. 31.
1997 Abschied vom deutschen Griechentum: 200 Jahre Klassische Archäologie [= Rezension: S. Marchand, „Down from Olympus. Archaeology and Philhellenism in Germany, 1750-1970“]. Hephaistos 15 (1997), S. 187-195.
1999 Das Pathos der Dinge. Vom archäologischen Blick in Wissenschaft und Kunst [Tagung des Max-Planck-Instituts für Geschichte]. In: B. Jussen (Hrsg.), Archäologie zwischen Imagination und Wissenschaft. Anne und Patrick Poirier. Göttingen (1999). S. 51-82. ISBN 3-89244-347-5.
1999 Postmodernes Vergessen und schmerzfreie Erinnerung. Gedanken zur Akropolis von Athen. In: U. Borsdorf u. H. Th. Grütter (Hrsg.), Orte der Erinnerung. Campus Vlg. Frankfurt/M. ( 1999), S. 245-266.
1999 Antike ohne Archäologie. Ein Blick auf griechisch inspirierte Architektur des 19. Jahrhunderts in den USA. In: Veröffentlichungen der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg 87 (1999), S. 859-868 und Taf. 65.
2000 Archäologie, Tourismus und Gesellschaft. In: A. Borbein, T. Hölscher, P. Zanker (Hrsg.), Klassische Archäologie. D. Reimer Verlag, Berlin (2000), S. 91-106. ISBN: 978-3-496026457
2003

 

2005

Klassik ohne Devotion. Ein Blick auf Amerikas griechisch inspirierte Architektur des 19. Jahrhunderts. In: G. Lohse (Hrsg.), Aktualisierung von Antike und Epochenbewusstsein. Erstes Bruno Snell-Symposion der Universität Hamburg am Europa-Kolleg (Saur Verlag, München 2003) S. 143-178.

Mit dem Kulturpessimismus ging die körperliche Entspannung flöten. Ein Durchbruch: Esther Sophia Sünderhauf erforscht Winckelmanns problematisches Erbe in der deutschen Kultur. In: FAZ 20. Mai 2005, N5. 115 / S. 43.

Einem Chamäleon auf der Spur – Der Klassische Körper in Kunst und Leben. Winckelmanns problematisches Erbe in der deutschen Kultur. Rezension von: Esther Sophia Sünderhauf, Griechensehnsucht und Kulturkritik. Die deutsche Rezeption von Winckelmanns antikenidal 1840-1945 (Berlin 2004). In: Hephaistos 23 (2005), S. 245-255.

2009 Der Körper als Kunst – ‘Griechische’ Körperinszenierungen von Winckelmann bis zum 20. Jahrhundert. In: G. Lohse – M. Schierbaum (Hrsg.), Antike als Inszenierung. Drittes Bruno Snell-Symposion der Universität Hamburg am Europa-Kolleg. Saur Verlag (München 2009) S. 71-128.
2010 A Journey through Times and Cultures? Greek Forms in American Nineteenth Century Architecture. In: Morgan M. S. – Howlett, W.P. (Hrsg.), The Nature of Evidence. How Well Do ‘Facts’ Travel? (Cambridge, Mass. 2010), p. 72-110.  ISBN 978-0-521-19654-3. 978-0-521-15958-6.
2011 Architektur als Botschafterin – Griechenland in der Fremde. Teil I: Der Ilissos-Tempel von Athen bei nordamerikanischen Walfängern. Hermes. Deutsch-Griechische Zeitschrift I/2011, S. 67-70 (griechisch und deutsch).
2012 Griechische Architektur als Botschafterin – Griechenland in der Fremde. Teil II: Theophil Hansens Parlamentsgebäude in Wien. Hermes. Deutsch-Griechische Zeitschrift I/2012, S. 69-72 (griechisch und deutsch).
2013 Leo von Klenzes Propyläen in München: Gemälde und gebaute Architektur. Hermes. Deutsch-Griechische Zeitschrift I/2013, S. 71-74 (griechisch und deutsch).